Idylischer Sommer in Maishofen

Ein kleines Urlaubsjuwel am Zeller See
Die schroffen Felsen des Steinernen Meers, die grünen Kuppen der Pinzgauer Grasberge und das Glitzern des Zeller Sees umrahmen den Ferienort Maishofen im Salzburger Land. Die traumhaft schöne Lage in dem weiten Talbecken des Saalachtales eröffnet Berg- und Naturfreunden im Sommer unzählige Möglichkeiten für sportliche und entspannte Urlaubstage. Vom gemütlichen Wandern und Radfahren über Bergsteigen und Mountainbiken bis zum Wassersport spannt sich der Bogen der sommerlichen Urlaubsaktivitäten.

Doppelte Urlaubsfreude zwischen Bergen und See

Die Frage „Wander- oder Badeurlaub“ stellt sich in Maishofen erst gar nicht, denn beides lässt sich hier aufs Angenehmste verbinden. Nach einer schönen Bergwanderung in die umliegende Bergwelt ist die erfrischende Abkühlung im Zeller See die Krönung eines herrlichen Urlaubstages. Der See ist einer der reinsten Badeseen Europas, schließlich kann er mit Trinkwasserqualität aufwarten und im Sommer mit Temperaturen zwischen 21 und 24° Celsius. Von Maishofen aus ist es nur ein Spaziergang bis zum gemeindeeigenen Strandbad, zu dem die
Urlaubsgäste freien Eintritt haben.

Wanderfreunde haben die Wahl aus einer schier grenzenlosen Vielfalt an Wanderwegen und Bergtouren für jedenAnspruch, vom Spaziergang im Tal bis zur hochalpinen Wanderung. Die besten Tipps gibt es von einheimischen Insidern, die mit den Gästen jeden Mittwoch von Juni bis September geführte Wanderungen unternehmen. Auf die knapp 2000 m hohe Schwalbenwand, den Maishofener Hausberg, führt ein abwechslungsreicher Weg direkt vom Ortskern durch schattige Wälder und über blühende Almwiesen. Am Gipfel belohnt der Rundblick über die Pinzgauer Grasberge, die Leoganger Steinberge, das Steinerne Meer, den Hochkönig bis zu den Gletschern der Hohen Tauern un dauf den Zeller See für die Mühen des Aufstiegs.

Unbedingt einzuplanen sind natürlich Ausflüge zu den zahlreichen bewirtschafteten Almen rund um Maishofen, wo man mit regionalen Spezialitäten, oft aus der eigenen Landwirtschaft, bewirtet wird. Nach hausgemachtem Brot, Speck, Pinzgauer „Bladln“, das sind pikant gefüllte, ausgebackene Teigtaschen oder Bauernkrapfen lässt man sich gern zu einem selbstgebrannten Schnaps überreden. Viele Bergbahnen sind auch im Sommer in Betrieb, zum Beispiel in Saalbach-Hinterglemm, auf die Schmittenhöhe und in Maria Alm.

Genussradeln, Mountainbiken, e-Bike –zweirädrig unterwegs

Maishofen ist dank seiner Lage ein familienfreundliches Fahrraddorf, mit verkehrsarmen, ebenen Radwegen im Ortsbereich und durch grüne Wiesen bis zum Zeller See. So ist die Umrundung des Zeller Sees eine leichte „Genussradl“-Tour mit vielen Bade- und Einkehrmöglichkeiten. Der Ort ist auch an Langstrecken-Radwege wie den 280 km langen Tauernradweg angebunden. Jedem Radsportfan ist die Großglockner Hochalpenstraße ein Begriff, die Tour von Maishofen über Bruck bis zur Edelweißspitze, auf der 1.845 Höhenmeter zu überwinden sind, ist für ambitionierte Radler eine echte Königsetappe.

Wer es lieber gemütlich angeht, kann auf e-Bikes umsteigen, um die aussichtsreichen Bergstrecken zu erklimmen. Die alpinen Radtouren sind mit elektronischer Unterstützung auf jeden Fall genauso schön. Fahrräder und e-Bikes können im Ort ausgeliehen werden. Das ausgedehnte Netz an Mountainbike-Routen ist eine Klasse für sich, mit herrlichen Panoramatrails, technisch leichteren Strecken für Einsteiger genauso wie rassigen Single Trails und Downhill-Strecken. Um sich die schweißtreibenden Anstiege zu ersparen, kann man auch samt Bike mit modernen Kabinenbahnen bergwärts fahren. Ziemlich einmalig ist die Möglichkeit, beim „Rad- & Wandergolf“ die schöne Landschaft um Maishofen per Rad oder zu Fuß zu entdecken. Auf der rund 12 km langen Strecke ist man von einem „Golfloch“ zum anderen unterwegs, an denen es originelle Hindernisse zu meistern gilt.

Golfspielern stehen in der näheren Umgebung gleich mehrere traumhaft schöne Plätze zur Verfügung, wie der Golfclub Zell am See-Kaprun mit mit 36 Greens voll spannender Herausforderungen, die 24-Loch-Anlage des Golfclubs Brandlhof in Saalfelden oder der Golfplatz Urslautal bei Maria Alm.

Urlaub à la „Card“

Im Herzen des Salzburger Landes gelegen ist Maishofen der ideale Stützpunkt, die Sehenswürdigkeiten des Landes zu erleben, von der Mozartstadt Salzburg bis zum Nationalpark Hohe Tauern. Mit der SalzburgerLandCard können 190 Salzburger Attraktionen und Sehenswürdigkeiten zu einem Fixpreis besucht werden, Erwachsene zahlen für 6 Tage 62,- Euro, Kinder von 6-15 Jahren die Hälfte, für jüngere Kinder ist die Karte gratis.

Im Maishofner Urlaubs-Rabattblock sind speziell für die Gäste des „kleinen Juwels im Salzburger Land“ 25 Ermäßigungen für verschiedene Aktivitäten, Pinzgauer Ausflugsziele und Einkaufsmöglichkeiten im Ort aufgelistet. Das Motto „Mehr Urlaub für weniger Geld" gilt auch für die attraktiven Pauschalangebote. Eine Woche Maishofner Aktivurlaub im Sommer inkl. SalzburgerLandCard für 6 Tage, einer geführten Wanderung, einer Fackelwanderung, Urlaubsrabattblock und einem original Maishofner Käselaiberl ist in einem Privat- oder Pensionszimmer mit Frühstück ab 245,- Euro pro Person buchbar, in einem 4-Sterne-Hotel inkl. Halbpension ab 425,- Euro pro Person

  • ©GruberM_DSC0244_kl
  • ©GruberM_DSC0640_kl
  • ©GruberMD3S_9683_kl
  • ©GruberMD3S_9989_kl