Rückblick Winter 2015/16

Trotz schwieriger Schneelage speziell über Weihnachten kann sich der Tourimusverband Maishofen über ständig steigende Nächtigungszahlen freuen. Bis zum jetzigen Zeitpunkt konnte jedes Monat mit einem Zuwachs gegenüber dem Vorjahr abgeschlossen werden. Durch den frühen Ostertermin ist sicher auch im März ein positives Ergebnis zu erwarten. Ein besonderer Dank gebührt natürlich all unseren Stammgästen, die Jahr für Jahr ihren wohlverdienten Urlaub in unserer Gemeinde verbringen!

IMG_0414 (Large)

Gala Abend "40 Jahre EU-Stagiares" im Landgasthof Schloss Kammer

Jung Akademiker (Wirtschaft- und Politikwissenschaften) die 1975/76 ihr Praktikum in der EU Kommission in Brüssel absolvierten, feierten in der Osterwoche ihr 40. Urlaubsjubiläum in Maishofen. Aus diesem Anlass wurden sie vom Tourismusverband Maishofen durch Obmann Helmut Fersterer und Direktor Thomas Weissbacher für die langjährige Treue geehrt. Die bunt gemischte, internationale Truppe hat sich im Zuge des Praktikums angefreundet und trifft sich seither jährlich eine Woche zum Skiurlaub.
Erstmals organisiert wurde der gemeinsame Winterurlaub 1976 von Herrn Hans-Hermann Kraus, der heute eine leitende Position in der EU Kommission in Brüssel hat.
Später haben Eudes Brophy und ihr Ehemann Sean Hand, beide in der UNO in
New York tätig, die Organisation übernommen.

IMG_0434 (Large)

Belgische Tourismushotelfachschule in Maishofen

Rund 80 Studenten einer Hotelfachschule aus Belgien verbringen eine Projektwoche in Maishofen.
Das Programm wurde vom Tourismusverband Maishofen zusammengestellt. Die Jungtouristiker (zukünftige Reiseveranstalter und Reisebüroinhaber) haben ein breitgefächertes Programm, das sie an die unterschiedlichsten Orte im Pinzgau führt. Ein Besuch der Gletscherwelt 3000, der Baumzipfelweg im Talschluss Hinterglemm und ein Besuch im Nationalparkzentrum Hohe Tauern stehen genauso auf dem Programm wie die Ausarbeitung verschiedener Projekte und Teambuildingsarbeiten in kleinen Gruppen.
Ein besonderer Dank gebührt Herrn Christian Wörister von den Nationalparkwelten, der die Studentengruppe zum Besuch ins Zentrum eingeladen hat.

  • EU-Stagiares
  • Studenten aus Belgien