Paragleiten

Hinterglemm zeichnet sich durch besonders gute Flugmöglichkeiten im Winter aus. Bei Süd- bis Ostwinden wird normalerweise vom Zwölferkogel (ca. 2.000 m) gestartet, bei West- bis Nordwestwinden startet man am besten vom Schattberg-Westgipfel (ca. 2.100 m).

Bereits ab Februar findet man gute Thermik. Wenn man zum Schifahren nach Saalbach kommt, sollte man daher den Gleitschirm immer dabei haben. Der Landeplatz befindet sich ca. 100 m östlich der Talstation des Zwölferkogelliftes.

Im Sommer startet man am besten vom Schattberg in Saalbach. Es kann sowohl nach Norden als auch nach Süden gestartet werden. Das Fluggebiet zeichnet sich durch besonders früh einsetzende Thermik aus. Bereits ab 10 Uhr kann man über die Gipfel des Glemmtales aufdrehen. Der Landeplatz befindet sich zwischen Saalbach und Hinterglemm rechts gleich nach dem Ortsende von Saalbach. Aufgrund von starker Thermik im Bereich des Landeplatzes entstehen am Nachmittag schwer kalkulierbare Bedingungen. In den Sommermonaten sollte im Glemmtal daher nur am Vormittag geflogen werden.

Auch Tandemflüge werden angeboten!

Mehr Infos unter airstar.at